NEXT EVENT COMING SOON

Loris Prattes pilotiert den zweiten Max Kruse GTI ab der VLN4

 

Vor wenigen Stunden kam für den Neuhemsbacher die freudige Nachricht: Loris Prattes wird ab dem 4. VLN Lauf für Max Kruse Racing an den Start gehen. „Ich kann es immer noch nicht fassen. Die ganze Saison war für meine Gefühlswelt ein einziges Auf und Ab. Zuerst konnten wir uns mit keinem Team in der etablierten ADAC TCR Germany Serie einigen, so dass ich beschloss, mich auf mein Wirtschaftsabitur zu konzentrieren und nun diese Nachricht“, zeigt sich der Pfälzer sichtlich bewegt. 

Als der 18-Jährige erst vor wenigen Wochen seine Permit für die Nordschleife machte, ging alles ganz schnell. „Ich stehe mit dem Teamgründer Benjamin Leuchter seit Mitte des Vorjahres im engen Kontakt . Er war es, der mich auf die Idee brachte, die VLN Langstrecken-Meisterschaft in Angriff zu nehmen. Und auch er war es, der sich für mich stark gemacht hat, damit er ein cooles Fahrerduo auf seinem VW Golf GTI TCR hat“, so der Youngster. 

Komplettiert wird das Fahrerduo von der 26-jährigen Schweizerin Jasmin Preisig, die gerade zur Markenbotschafterin des Volkswagen-Importeurs in der Schweiz erklärt wurde. „Ich kenne Jasmin aus der letzten Saison in der ADAC TCR Germany. Da waren wir zwar auf der Strecke Konkurrenten, verstanden uns jedoch abseits der Strecke sehr gut. Ich freue mich umso mehr, mir das Auto mit einer so charmanten und schnellen Teamkollegin teilen zu dürfen. Doch auch das Vertrauen, das Max Kruse Racing da in uns bzw. mich setzt, macht mich sehr stolz. Alleine von ihm unterstützt, gefördert und fahrerisch gecoacht zu werden ist eine große Ehre. Bezüglich meiner weiteren Karriereplanung ist das für mich eine Riesen Chance. Ich freue mich darauf, die Volkswagen-Farben repräsentieren zu dürfen. Und wo wir gerade beim Thema Stolz sind – ich könnte die ganze Welt umarmen. Danke Mama und Papa“, erklärt Loris Prattes.

Doch ein wenig selbstkritisch sieht der Neuhemsbacher die Herausforderung dann schon: „Auch wenn ich mich jetzt erst einmal auf die anstehenden Aufgaben freue, so bin ich mir bewusst, dass es keine leichte sein wird. Dafür habe ich einfach zu wenig Testkilometer auf der Nordschleife absolviert. Doch ich werde die Herausforderung annehmen und mein absolut Bestes geben, damit wir gemeinsam für Volkswagen eine Top-Platzierung herausholen können“.

Der vierte VLN Lauf in der Saison 2019 das 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy findet am 13.07.2019 auf der Nürburgring-Nordschleife statt und kann im Internet via Livestream verfolgt werden.